Studienprofil Diversitätssensible Pädagogik und Didaktik (DiPDi)

Startseite → Studium → Studienprofil DiPDi

Schulen sind Orte, an denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene voneinander lernen, Zeit
miteinander verbringen und am Miteinander wachsen. Dieses Miteinander ist geprägt von Vielfalt.
Der Diversity-Ansatz verfolgt das Ziel, Vielfalt nicht bezogen auf Differenzkategorien oder andere
Personen zu betrachten, sondern einen aktiven Umgang mit Vielfalt einzuüben und eigene Denk- und
Handlungsmuster kritisch zu reflektieren.
Durch das Studienprofil, welches von der Arbeitsstelle DiPDi entwickelt worden ist, soll dies ermöglicht
werden: Eine vertiefende Beschäftigung mit Theorien zur Pädagogik und Didaktik, die die Vielfalt der
Schülerinnen und Schüler berücksichtigen und als Ressource nutzen. Aber auch das eigene Aktivwerden
und Reflektieren bekommt Raum in den Seminaren. Ziel ist, dass (zukünftige) Lehrpersonen einen
wertschätzenden Umgang mit Diversität entwickeln, neue Ideen für die Gestaltung von Unterricht mit Blick
auf Diversitätssensibilität kreieren und ihr eigenes Wissen in diesem Bereich vertiefen.
.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zielgruppe:

Ab dem Sommersemester 2019 können Studierende und Mitarbeitende der PSE-Partnerhochschulen
(PH Ludwigsburg, Uni Stuttgart, Uni Hohenheim, ABK Stuttgart, HMDK Stuttgart) sowie Lehrpersonen
an Schulen kostenfrei am Studienprofil teilnehmen.

Kompetenzen:

Das Studienprofil trägt bei zur Vertiefung der Fähigkeiten im Umgang mit heterogenen Lerngruppen
z.B. auch in inklusiven Bildungsangeboten. In diesem Arbeitsfeld werden vermehrt Lehrpersonen
aller Lehrämter gebraucht, die über entsprechende Kompetenzen verfügen.

Umfang und Termine:

  • Dauer: in der Regel ein Semester
  • Abschluss: Profilbescheinigung
  • eine verpflichtende Veranstaltung als Blockseminar, zusätzlich werden zwei Seminare aus
    verschiedenen Bereichen gewählt, diese sind unterschiedlich terminiert.
  • Ein Leistungsnachweis ist zu absolvieren.
  • Grundsätzlich besteht für Studierende die Möglichkeit einer doppelten Anrechnung von
    Veranstaltungen.
  • Den Sammelschein für Teilnehmende finden Sie hier.

Die von der Hochschulleitung unterschriebene Profilbescheinigung erhalten Sie nach erfolgreicher
Teilnahme bei der Arbeitsstelle Diversitätssensible Pädagogik und Didaktik.

Anmeldung:
Senden Sie dieses Anmeldeformular per Email oder Post an Julika Thomas.

  • Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 1.9. bei der PSE eingegangen sein:
    Veranstaltungsstart: Oktober
  • Bewerbungsfrist für das Sommersemester: 1.3. bei der PSE eingegangen sein:
    Veranstaltungsstart: April

Bestandteile der Bewerbung:

  • Anmeldeformular
  • Abschlusszeugnis/Immatrikulationsbescheinigung
    Für Lehrkräfte wird ein Beratungsgespräch im Zuge des Anmeldeverfahrens empfohlen.
    Eine Bewerbung kann aus hochschuldidaktischen, kapazitären oder Eignungsgründen abgelehnt
    werden.

Abmeldung:

  • Sollten Sie Ihre Teilnahme vorzeitig abbrechen, so bitten wir umgehend um Ihre schriftliche
    Teilnahmekündigung.

Bei Fragen zum inhaltlichen Ablauf wenden Sie sich bitte an Julika Thomas.