Lehrerbildung PLUS

Projekt-ZieleProjekt-Plakat_LehrerbildungPLUS

Das Verbundprojekt "Lehrerbildung PLUS. Professionsorientierte Weiterentwicklung der Lehrerbildung in der Region Stuttgart - Aufbau einer Professional School of Education (PSE)" ist ein gemeinsames Vorhaben der fünf lehrerbildenden Hochschulen für Sekundarstufe I und für Gymnasium in der Region Stuttgart:

  • Universität Stuttgart
  • Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
  • Universität Hohenheim
  • Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
  • Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Gemeinsam intensivieren und professionalisieren die Verbundhochschulen die seit Jahren bestehende Zusammenarbeit, um ihren Studierenden ein in allen Bereichen der Lehrerbildung qualitativ hervorragendes Studienangebot zu ermöglichen. Um angehende Lehrerinnen und Lehrer optimal auf den Beruf vorzubereiten, werden die Hochschulen gemeinsam mit weiteren Partnern ihre jeweiligen Stärken zusammenführen und so eine professionsorientierte Lehrerbildung für Sekundarstufe I und Gymnasium am Standort Stuttgart-Ludwigsburg kooperativ verankern.

Das Verbundprojekt wird im Rahmen der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" gefördert. Die Kooperationshochschulen nutzen die Förderung, um in diesen sechs zentralen Handlungsfeldern zusammenzuarbeiten:

 

Projekt-Steuerungsgruppe

Das Verbundprojekt wird geführt von einer Steuerungsgruppe:

Projekt-Leitung

Das Verbundprojekt wird kollegial geleitet von Prof. Dr. Cathleen Kantner und Prof. Dr. Jörg-U. Keßler. Die Projekt-Leitung wird von der PSE-Geschäftsstelle operativ unterstützt.

BMBF_RGB_Gef_S

Das Verbundprojekt "Lehrerbildung PLUS" wird im Rahmen der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.